A-Jugend Abschlussbericht 2016/17 “100 Tore reichten nicht …”

23. Juni 2017

100 Tore reichten nicht zur Meisterschaft

Die A – Jugend des SV 1930 Rot-Weiss Seebach haben zwar in der vor kurzem zu Ende gegangenen Landesliga Saison , 100 Tore erzielt, aber leider hat dies nur für den 2.Tabellenblatz in der Landesliga Saison 2016/2017 gereicht.

Wie im Halbjahresbericht bereits erwähnt, begann die Vorrunde für unsere Mannschaft mit dem ein oder anderen Tiefschlag. Unser Torwart Ricardo Wronski hatte sich in der Vorbereitung eine schwere Handverletzung zugezogen und stand dadurch die Vorrunde fast komplett nicht zur Verfügung . Zum Glück konnten wir auf unsere Torhüter von den B-Junioren zurückgreifen.

Ebenfalls mussten wir auch sehr früh auf unseren zweiten Stürmer Jonas Wolf verzichten, der eine schwere Knie OP durchzustehen hatte.

Aber es sind nicht die verletzungsbedingten Ausfälle , die uns die Meisterschaft gekostet haben.

Wir haben spiele verloren, bei denen die Mannschaft einfach zu unkonzentriert und zu locker mit der Situation umgegangen ist. Den heutigen Landesligameister Tus Knittelsheim haben wir zu Hause souverän mit 4:1 geschlagen. Klasse…., aber dafür verlieren wir  gegen Mannschaften aus dem unteren Mittelfeld…so ist Fußball.

Nach Ende der Runde können wir auf ein Torverhältnis von 100:31 zurückblicken und sagen: „Bravo….gut gemacht, auch wenn wir nur den 2. Tabellenplatz belegt haben“

Schließlich war es die erste gemeinsame Runde für die Mannschaft und das neue A-Junioren Trainerteam von RW Seebach. Ich weiß, viele werden jetzt sagen nur zweiter und im nächsten Jahr wieder Landesliga. Was ist das schon ? Ganz einfach. Die beste Platzierung , seit die A-Junioren in der Landesliga spielen, und das seit  5 Jahren. Ich glaube darauf dürfen alle ein wenig stolz sein.

Alles in Allem eine gelungene Saison !!

Auf diesem Wege bedanken wir uns bei unseren Sponsoren, Gönnern und Fans für die Tolle Unterstützung in der Saison 2016/2017.
Und für uns heißt es jetzt ….ab in den Sommerurlaub

 

Das Trainerteam der A-Junioren

B.Schulz, H.P.Petto , P.Beyer