RWS Covid19 Hygienekonzept (Stand 10.März 2021)

Allgemeine Grundsätze

Der Schutz der Gesundheit steht über allem und die behördlichen Verordnungen sind immer vorrangig zu betrachten. Jeder Spieler, der am Trainingsbetrieb teilnimmt, muss die aktuelle Fassung des Hygienekonzeptes kennen und sich daranhalten.

Es ist sichergestellt, dass der Spielbetrieb vor Ort durch die Behörden gestattet ist. Zur Durchführung des Trainingsbetriebes finden folgende Hygienekonzepte des Landes Anwendung:

  • Hygienekonzept für Sport auf Außenanlagen

Allgemeine Hygiene- und Distanzregeln für Zuschauer und Spieler

  • Desinfektion der Hände bei Betreten und Verlassen der Sportanlage.
  • Auf der gesamten Anlage gilt die Abstandsregel (mindestens 1,5 m).
  • Spieler halten außerhalb des Spielfeldes ebenfalls den Mindestabstand ein.
  • Medizinische Masken sind in allen geschlossenen Räumen zu tragen.
  • Keine körperliche Begrüßungsrituale.
  • Kein Abklatschen, In-den-Arm-Nehmen und gemeinsames Jubeln.
  • In den Toiletten darf sich nur jeweils 1 Person aufhalten.

Gesundheitszustand

  • Liegt eines der folgenden Symptome vor, muss die Person dringend zu Hause bleiben, bzw. einen Arzt kontaktieren. Z. B. bei Husten, Fieber (ab 38 Grad), Atemnot oder Erkältungssymptome.
  • Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen des eigenen Haushaltes vorliegen.
  • Bei positivem Test auf Coronavirus gelten die behördlichen Festlegungen zu Quarantäne. Gleiches gilt bei positiven Testergebnissen im Haushalt der betreffenden Personen.
  • Personen die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet gemäß (Robert-Koch-Institut) aufgehalten haben ist das Betreten der Sportanlage verboten.
  • Personen, die innerhalb der letzten 7 Tage Kontakt zu einer möglichen infizierten Person hatten, (deren Testergebnis noch aussteht) dürfen die Sportanlage nicht betreten.

Anreise zum Training

  • Die Spieler / -innen und deren Begleitpersonen müssen bei Betreten des Sportgeländes  medizinische Masken tragen.
  • Nach Möglichkeit auf Fahrgemeinschaften verzichten.
  • Wir bitten alle Mannschaften nach Möglichkeit schon umgezogen zum Spiel zu kommen.

Wegekonzept

  • Zugang erfolgt über die Zufahrt, Ausgang ist über das Kassenhaus.
  • Zugänge für Spieler und Zuschauer sind einzuhalten.
  • die Wegmarkierung ist zu beachten.
  • Die Abstandsregelungen sind unbedingt einzuhalten.
  • in den Bereichen in denen dies nicht möglich ist, ist das Tragen von  Medizinischen Masken Pflicht.

Kabinen

  • Das Benutzen der Kabine ist untersagt.
  • Die Spieler sollten schon in Sportbekleidung auf dem Sportgelände eintreffen oder müssen sich auf dem Vereinsgelände umziehen.

Duschen / Toilettennutzung

  • Das Benutzen der Dusche ist untersagt.
  • Der Zugang zu den Toiletten sowie Waschbecken muss sichergestellt sein.
  • Beim Betreten der Toilettenanlage ist eine Medizinische Maske zu tragen.
  • Die Nutzung des Waschbeckens mit Seife und Händedesinfektion ist gewährleistet.
  • Die Toiletten dürfen nur von einer Person aufgesucht werden.

Zonierung des Sportgeländes

  • Das Sportgelände ist in 3 Zonen unterteilt.
  • Zone 1 Spielfeld / Innenraum
    • Zugang für Spieler, Trainer, Teamoffizielle, Schiedsrichter- / Beobachter/- Paten, Verbandsbeauftragte, Sanitäts- und Ordnerdienst, Hygienebeauftragter
  • Zone 2 Umkleidebereich
    • Zugang Spieler, Trainer, Teamoffizielle, Hygienebeauftragte, Schiedsrichter
    • In den Innenbereichen müssen eine Medizinische Maske tragen
  • Zone 3
    • Publikums- / Zuschauerbereich
    • alle Besucher müssen die Sportanlage über den Haupteingang betreten
    • Abstandsregeln sind einzuhalten

Trainingsbetrieb

  • Vor dem Trainingsbeginn sind die Bälle zu desinfizieren.
  • Die Sportgeräte werden von den Trainern bereitgestellt.
  • Für Kinder bis einschließlich 14 Jahren ist Training im Freien in einer Gruppe mit bis zu 20 Kindern und einem Trainer/einer Trainerin auch mit Kontakt erlaubt.
  • Darüber hinaus gilt für Jugendliche und Erwachsene: Für Gruppen bis zu 10 Personen und einem Trainer/einer Trainerin ist kontaktfreies Training im Freien unter Einhaltung der Abstandsregelung erlaubt.
  • Dies ist auch für zwei getrennte Gruppen, beispielsweise jeweils auf einer Platzhälfte, gleichzeitig möglich.
  • Nach Beendigung des Trainings sollten die Spieler / -innen, Begleitpersonen und Trainer das Sportgelände spätestens nach 15 Minuten verlassen haben.

Zuschauer

  • Trainingseinheiten sollen ohne Zuschauer stattfinden.
  • Zur Betreuung von Jugendspieler/innen bis 14 Jahren darf ein/e Elternteil oder Aufsichtsperson anwesend sein
  • Die Erfassung aller Personen, die das Vereinsgelände betreten ist zwingend erforderlich.
  • Personen, die dies verweigern haben keinen Zutritt zum Sportgelände.
  • Nachverfolgung von Personen wird gewährleistet, der Datenschutz wird gewahrt.
  • Die Daten werden einen Monat durch den Hygieneverantwortlichen aufbewahrt und danach vernichtet.
  • Der Mindestabstand muss eingehalten werden.
  • Personen, die sich nicht an die Hygieneverordnung halten, müssen die Sportanlage verlassen, bzw. erhalten keinen Zutritt.

Kommunikation

  • Alle Trainer und Verantwortlichen sind in die Vorgaben zum Spielbetrieb und die Vereinsmaßnahmen eingewiesen
  • Alle am Spielbetrieb teilnehmenden Personen wurden aktiv über die Hygieneregeln informiert. Dies gilt für alle Personen des Heimvereins und sonstige Funktionsträger

Information

  • Alle Personen, die sich auf der Sportanlage aufhalten müssen über die Hygieneregeln informiert werden. Hierzu erfolgt der Aushang des Hygienekonzepts am Eingang
  • An gut sichtbaren Stellen auf dem Sportplatz wird auf die geltenden Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln (inklusive der allgemeinen Regeln des Infektionsschutzes wie „Niesetikette“, Einordnung von Erkältungssymptomen etc. hingewiesen
  • An der Sportanlage sind ausreichend Wasch- und Desinfektionsspender
  • Das Hygienekonzept ist auf der Homepage veröffentlicht

Ansprechpartner

Hygienebeauftragter:  Volker Renz   v.renz@rwseebach.de             Tel. 0171 262 793 2

1. Vorstand:                   Volker Werkle v.werkle@rwseebach.de      Tel. 0163 181 227 1

Jugendleitung:             Timo Seibert   t.seibert@rwseebach.de       Tel. 0171 1752614

 

>>> Download (pdf) <<<

Donnerstag, 11 März, 2021||

Gemeinsame Stellungnahme SV RW Seebach und TuS Sausenheim

Mit dieser Erklärung möchten unsere beiden Vereine eine sehr ereignisreiche sowie für beide Parteien sicherlich nicht einfache Phase für abgeschlossen erklären und gemeinsam positiv in die Zukunft blicken.

Bei allen Problemen, die das Thema aufgeworfen hat, möchten beide Verein das Allerwichtigste ins Zentrum rücken – die Kinder und Jugendlichen. Daher entschuldigt sich  RW Seebach, wie bereits in der zuvor veröffentlichten Stellungnahme betont, für das Fehlverhalten einiger Jugendspieler. Des Weiteren bedauert und verurteilt der Verein, dass ein einzelner Sausenheimer Spieler auf heftige Art und Weise privat bedroht wurde. Beide Vereine stimmen überein, dass solche Situationen durch nichts zu rechtfertigen sind und niemals durch ein Fußballspiel ausgelöst werden dürfen. Es darf auch nicht dazu führen, dass die Vereine mit sich selbst beschäftigt sind und dadurch die Opfer in Vergessenheit geraten.

Durch intensiven Austausch sowohl vereinsintern als auch zwischen beiden Vereinen ist es mittlerweile gelungen, die aus dem Spiel der C-Jugenden entstandenen Unstimmigkeiten zu beruhigen und zur Zufriedenheit beider Vereine zu regeln. Der TuS Sausenheim versteht, dass es für die Seebacher ein schwieriger und schmerzhafter Prozess war, die entsprechenden Konsequenzen aus den Geschehnissen zu ziehen. Auch weil die Verantwortlichen des RW Seebach von der plötzlichen Veröffentlichung über die sozialen Medien überrascht wurden. Optimalerweise hätte hier eine erneute Kontaktaufnahme stattgefunden, um die anschließende Eskalation zu vermeiden.

Dass Spieler sich dermaßen entgegen der Werte des eigenen Vereins verhalten, konfrontierte die Seebacher mit einer völlig neuen Situation. Nach einer anfänglichen Verzögerung wurden die Geschehnisse im Anschluss intern aufgearbeitet und konsequent gelöst. Gleichwohl spricht der RW Seebach an dieser Stelle sein Bedauern aus, das Entgegenkommen der Sausenheimer nicht ausreichend beachtet bzw. angenommen zu haben. Aufgrund von diesem Verhalten hat schließlich der Jugendleiter von RW Seebach nach vielen Jahren großen Engagements seinen Rücktritt erklärt. Dies war keinesfalls die Intention der Sausenheimer. Gleichzeitig betont der TuS, dass die von Rot-Weiss Seebach getroffenen Maßnahmen innerhalb der Jugend als sehr sinnvoll eingeschätzt werden. Im Nachgang wird ersichtlich: RW Seebach verhält sich sehr gewissenhaft was Werte und Regeln betrifft und hat im Hinblick auf die Jugendlichen verantwortungsvoll reagiert.

Aufgrund der emotionalen und verstrickten Informationslage kam es in der Seebacher Stellungnahme auch zu persönlichen Anschuldigungen gegenüber des stellvertretenden Jugendleiters des TuS Sausenheim, Pierre Martin. Nach mehrfach gut geführten Gesprächen und Austausch der Sachverhalte stellt RW Seebach fest, dass die Anschuldigungen gegenüber Pierre Martin über das Ziel hinausgeschossen sind. Beide Seiten möchten festhalten, dass keinerlei Absicht darin bestand, einzelne Personen zu diffamieren. Dies gilt auf Seiten der Seebacher insbesondere für Herrn Martin, der sich in den Telefonaten als sehr angenehmer und kooperativer Gesprächspartner hervorgetan hat. Der Verein entschuldigt sich daher auch für alle Darstellungen, die nicht der Wahrheit entsprechen, sondern aufgrund der aufgeheizten Situation entstanden sind. Der TuS Sausenheim möchte insbesondere das angebliche Zustürmen auf gegnerische Spieler, sowie die Kontaktaufnahme zu dritten Trainern und Mannschaften nennen und dies in aller Form dementieren. TuS Sausenheim hält weiterhin fest, dass die Gespräche mit den Seebacher Ansprechpartnern von großem gegenseitigem Verständnis und konstruktiver Atmosphäre geprägt waren.

Die Gespräche zwischen den Vereinen waren anstrengend und fordernd, aber auch vom Willen geprägt, die Situation nicht weiter zu eskalieren. Auch wenn man nicht in allen Punkten die gleiche Sicht entwickeln konnte, stimmen die Vereine darin überein, dass auf beiden Seiten Menschen mit positiver Intention handeln, die mit Herzblut ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit nachgehen.

Gemeinsames Ziel ist es, die Jugendlichen, die sich auch im Alltag begegnen, miteinander soweit auszusöhnen, dass ein normales Miteinander auf und neben dem Platz gegeben ist. Daher werden beide Vereine auch weiterhin in Kontakt bleiben, um die angespannte Lage im Blick zu behalten, deeskalierend zu wirken sowie den weiteren Berührungspunkten positiv zu begegnen. So steht ein gemeinsames Treffen zur Diskussion, ebenso wie ein erneutes Freundschaftsspiel – mit dem Fokus den Jugendlichen zu vermitteln, dass auf dem Spielfeld hart um den Erfolg gerungen werden kann, dies aber nicht zu Konflikten außerhalb des Platzes führen darf.

Dieser für beide Vereine kraftraubende Konflikt ist in vielen Bereichen lehrreich. Das Verhalten der Jugendlichen wird stark durch das Verhalten der Erwachsenen bestimmt. Dies gilt insbesondere für hitzige Situationen, wie die eines Fußballspiels. Wir stimmen darin überein, dass wir alle im Fußball einen besseren Umgang miteinander pflegen müssen. Gerade in schwierigen Situationen bergen hierbei die sozialen Medien das Risiko, die Dinge schnell aus dem Ruder laufen zu lassen.

Auf ein faires Miteinander.

TuS Sausenheim                                                                    SV Rot-Weiss Seebach

Samstag, 3 Oktober, 2020||

RWS Covid19 Hygienekonzept (Stand 17.September 2020)

hier das aktualisierte Hygienekonzept zum download:

>>> Stand 17. September 2020 <<<

Freitag, 18 September, 2020||

Update RWS Covid19 Hygienekonzept

Liebe Trainer, Betreuer und Vorstandsmitglieder,

seit einigen Wochen besteht wieder die Möglichkeit Freizeitsport im Freien unter sich ständig ändernden Hygieneregelungen durchzuführen.

Die Einhaltung und Umsetzung der behördlichen Anordnungen bezüglich der Covid 19 Pandemie sind für alle daran Beteiligten eine Herausforderung.
Dem Ein- oder Anderen bei uns im Verein, einschließlich mir, hat dies schon auf die „Palme“ gebracht.
Von unserem Hygienebeauftragtem, Volker Renz, wurde ein neues Hygienekonzept erstellt, das ab sofort anzuwenden ist.

Ich bitte alle Verantwortlichen bei uns im Verein die Hygiene- und Abstandsregelungen umzusetzen.
Da wir uns noch für unbestimmte Zeit in der Corona-Pandemie befinden, müssen insbesondere die Trainer und Mannschaftsbetreuer in eigenen Verantwortung mit den Lockerungen für den Sportbetrieb umgehen. Achtet bitte auf die Einhaltung der Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts zum Vereinsgelände und Einhaltung des Mindestabstands.

Wichtig ist weiterhin die namentliche Erfassung aller Personen die sich während des Training- und Spielbetriebs auf dem Vereinsgelände befinden.

Die sogenannte „einfache Rückverfolgbarkeit“ bedeutet, dass Name, Adresse und Telefonnummer der teilnehmenden Sportler*innen und der Zuschauer*innen zu erfassen sind und vier Wochen aufzubewahren sind.

Diese Aufzeichnungen können in Papierform oder digital erfasst werden und sind im Bedarfsfall dem Gesundheitsamt zur Verfügung zu stellen. Den derzeit von uns verwendete Datenerhebungsbogen füge ich bei.

Mir ist bewusst dass die gesetzlichen Auflagen zur Coronavirus-Pandemie jeden von uns mehr belasten werden.

Ein unter diesen Bedingungen funktionierender Training- und Spielbetrieb kann pro Mannschaft nur von mehreren Personen eigenverantwortlich umgesetzt werden.

Ein Trainer, der bei einem Heimspiel alleine mit seiner Mannschaft da steht, kann die Auflagen bestimmt nicht umsetzen. Hier ist er auf die Hilfe von Eltern oder anderen Personen angewiesen. Es kann auf gar keinen Fall erwartet werden, dass Volker Renz bei jedem Heimspiel oder Training anwesend ist.

Wir werden alles versuchen, den Sport in unserem Verein so sicher und angenehm wie möglich zu gestalten.

Bitte beachtet die Vorgaben, damit weiterhin in Seebach Fußball gespielt werden kann.

Bei Problemen und weiteren Fragen wendet Euch bitte an die Vorstandsmitglieder oder Volker Renz als Hygienebeauftragter.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Volker Werkle
1. Vorstand

 

>>> Hygienekonzept RWS (Stand 2. September 2020) <<<

>>> Muster Datenerfassung <<<

Dienstag, 8 September, 2020||

Bitburger Verbandspokal Saison 2020/2021

Die Termine für den diesjährigen Verbandspokal stehen fest:

Qualifikationsrunde:

15./16.08.2020, 16:00 Uhr
SV RW Seebach – FC 08 Haßloch

———————————————————

1.Runde:

19.08.2020, 19:00 Uhr
Sieger aus Qualifikationsspiel – SV Geinsheim

Mittwoch, 29 Juli, 2020||

Rundbrief Spiel- und Trainigsbetrieb – Hygienekonzept (23.07.2020)

Liebe Vorstandsmitglieder,
Trainerinnen, Trainer und Eltern,

unser Alltagsleben wird immer noch durch die bestehende Corona-Pandemie beeinflusst.
Abstands- und Hygiene-Regelungen gelten weiterhin und es ist davon auszugehen, dass dieser Zustand auch noch länger andauert.

Das Land Rheinland-Pfalz hat ab sofort das gemeinsame Training und den Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen für zulässig erklärt. Zweikampf und Körperkontakt sind auf dem Spielfeld unter Auflagen wieder möglich. Ebenfalls sind bis zu max. 350 Zuschauer, nach Maßgabe der Hygienekonzepte im Außenbereich zugelassen. Besondere Vorkehrungen sind bei der Heimspielplanung zu beachten. So ist z.B. beim Austragen von mehreren Heimspielen an einem Tag darauf zu achten, dass eine großzügige Zeitspanne eingeplant wird, damit sich die abreisende Gastmannschaft nicht mit der anreisenden Gastmannschaft trifft. Hier ist das Organisationstalent von Moritz Keßler gefragt, der die Platzbelegung koordiniert. Auch ist die Erfassung der Kontaktdaten der anwesenden Zuschauer zwingend erforderlich. Es ist auch vorgesehen, die Vereinsgaststätte während den Aktiven-Heimspielen zu öffnen. Unter Beachtung der Hygienevorschriften für das Gaststättengewerbe werden Getränke und ein Imbiss angeboten. Die Erweiterung des Trainings- und Spielbetriebs erfordert eine Anpassung der bisher gültigen Hygieneverordnung bei uns im Verein. Hinweisschilder, Sperrzonen und sonstige Vorkehrungen werden auf dem Vereinsgelände angebracht und entsprechende Erläuterungen auf unserer Homepage veröffentlicht.  Das geänderte Hygienekonzept ist in der Anlage beigefügt und soll bitte von Allen im Spielbetrieb beteiligten Personen auch angewendet werden. Nachstehend möchte ich Euch auf wichtige Punkte hinweisen:

 – Hygienebeauftragter bei uns im Verein ist Volker Renz mit Unterstützung des geschäftsführenden Vorstandes
– Händewaschen oder Nutzung von Desinfektionsmittel vor und direkt nach der Trainingseinheit
– Aufzeichnungspflicht aller Personen auf dem Vereinsgelände mit Namen, Telefonnummer und Anschrift
– Verbot der Nutzung der Umkleidekabine und Duschen beim Trainingsbetrieb

Über die Nutzung der Umkleidekabinen und Duschen bei Heimspielen ist noch keine Entscheidung getroffen. Mit dem Gegner sollte wenn möglich abgeklärt werden, dass die Umkleidekabinen nicht benutzt werden. Es dürfen z.B. max. 4 Personen zusammen die Gästekabine aufsuchen und auch das Tragen eines Mundschutzes wird empfohlen. Wenn es nicht anders geht kann die maximal mögliche Personenzahl die Umkleide zusammen betreten, aber auf das Duschen sollte verzichtet werden. Über die Nutzung der Umkleidekabinen werde ich demnächst weiter informieren.

Liebe Vereinsverantwortliche,
liebe Spieler und Eltern,

angesichts sinkender Infektionszahlen und immer weitergehende Lockerungen im Alltag könnte der Eindruck entstehen, dass auch ein lockerer Umgang mit den Abstands- und Hygieneregeln erfolgen könne. Dem ist nicht so, im Gegenteil: Nur durch die konsequente Beachtung und Befolgung dieser Regeln kann verhindert werden, dass die Infektionszahlen wieder ansteigen. Bitte beachten Sie weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln im Alltag. Es ist mir klar, dass auch bei Einhaltung aller Hygienestandards eine Ansteckung sich nicht vermeiden lässt. Der Verein haftet nicht für das allgemeine Lebensrisiko der am Training oder Spiel beteiligen Personen. Eine Haftung kommt nur in Betracht, wenn dem Verein bzw. den für den Verein handelnden Personen ein vorsätzlich oder fahrlässiges Fehlverhalten vorzuwerfen ist und gerade dadurch Personen zu Schaden kommen.

Ich vertraue hier auf Eure Unterstützung und danke für Euer verantwortungsbewusstes Handeln.

Bitte bleibt alle gesund.

Beste Grüße
Volker Werkle
Vorstand

 

Anhang:

>>>  RWS Hygienereglung 07/2020)  <<<

>>>  Muster Hygienekonzept Corone Fussball RLP  <<<

>>>  FAQ-Schiedrichterbereich  <<<

Freitag, 24 Juli, 2020||

#supportyoursport

Liebe Vereinsmitglieder und RWS Freunde,

wir benötigen eure Unterstützung beim Vergrößern unserer Vote Community !!!

Registriert euch über die Vereinsleben Smartphone – App für Android oder IOS.

Mit wenigen clicks kannst Du uns täglich dabei unterstützen, in der schweren Corona Zeit unsere zukunftsorientierten Projekte zu verwirklichen.

 

Sonntag, 12 Juli, 2020||

Vereinsleben Gewinnspiel 2.0

DEINE STIMME ZÄHLT  wieder beim “Vereinsleben Gewinnspiel”

Bei der letzten Teilnahme im April 2019 hat es leider nur für den zweiten Platz gereicht.

Jetzt haben wir erneut die Möglichkeit für unseren Verein Rot Weiss Seebach abzustimmen.

Im Wettkampf mit vier anderen Vereinen, erhält der Gewinner auch in diesem Jahr wieder 10 000€ vom Gesamtsparverein Sparda-Bank Südwest !!!

Auf der Vereinsleben Homepage wird ab dem 01. Juli ein tägliches Ranking veröffentlicht.
Wir möchten alle RWS Freunde, Mitglieder, Spieler, Spieler-Eltern, Trainer, Freunde von RWS – Freunden, sonstige Gönner also die gesamte RWS Community aufrufen, sich an dieser Abstimmung zu beteiligen. Denn jede Stimme zählt …

Hier findest Du alle weiteren Infos zur Teilnahme:

Wann geht’s los?
ab dem 01.07. bis 31.07.2020 kann jede Person einmal pro Tag für uns abstimmen. Somit hat jeder die Möglichkeit maximal 31 Stimmen abzugeben. D.h. Du solltest möglichst täglich an der Abstimmung teilnehmen und Deine Stimme für uns abgeben. Denn am Ende der Abstimmung, zählt jede abgegebene Stimme.
Um abstimmen zu können musst Du Dich unter vereinsleben.de registrieren.


>>hier geht’s direkt zur Registrierung<<


>>hier geht’s direkt zur Anmeldung<<


>>hier geht’s direkt zur Abstimmung<<




Was musst Du tun?
Mache in Deinem privaten Umfeld Werbung für diese Abstimmung, und unterstütze somit unseren Verein. Motiviere möglichst viele Personen täglich seine Stimme für uns abzugeben.

WICHTIG! Worauf musst Du achten?
Bei aller Kreativität, die beim Stimmfang nötig ist, möchten wir Dir dringend davon abraten, Dich mit mehreren Profilen pro Person anzumelden oder Dich gar mit gefälschten Profilen auf vereinsleben zu registrieren. Es werden Neuanmeldungen sowohl automatisch und als auch manuell und beides sehr sorgfältig geprüft, um Wettbewerbsverzerrungen zu verhindern. Gefälschte Profile werden kommentarlos gelöscht und deren Stimmen aus den Abstimmungszahlen rausgerechnet. Im Extremfall führen Betrugsversuche zum Ausschluss des GESAMTEN VEREINS vom Wettbewerb. Deswegen gilt auch hier: Fair geht vor!



 

Freitag, 19 Juni, 2020||

!!! Fussballcamp 2020 abgesagt !!!

Unser Sommerferien Fussball-Camp müssen wir schweren Herzens absagen !!!
Aufgrund der Covid-19 Situation und der damit verbundenen Auflagen, ist eine Durchführung des Camps leider nicht möglich.
Bei Fragen wendet euch bitte an das Orgateam.

Dienstag, 9 Juni, 2020||

Saison 2019/20 offiziell beendet

Am 03.06.2020 ist nun offiziell, wie die Saison 2019/20 gewertet wird.

Wir können uns somit über die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga unserer 1. Mannschaft freuen.

Herzlichen Glückwunsch und ein Dank an die Mannschaft, sowie die Trainer Roland Beck, Georg Ester und Christian Veth!
Eine herausragende Leistung, vor allem wenn man bedenkt, dass bis auf zwei alle Spieler aus der Seebacher Jugend stammen.
Auf diesem Niveau einzigartig in der gesamten Vorderpfalz!

Glückwunsch zum Klassenerhalt der 2. Mannschaft, sowie unser Jugendmannschaften A, B und D1!

Sonntag, 7 Juni, 2020||