B-Jugend 22.Spieltag: SV RW Seebach – FC 08 Haßloch

Spielbericht:

Wir stehen beim Heimspiel heute gegen 08 Haßloch mit dem Rücken zur Wand, können nur bei einem Sieg weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Die Personalsituation könnte schlimmer nicht sein. Philipp Petroski fällt aufgrund seiner Knierverletzung aus dem letzten Spiel für den Rest der Saison aus. Till Faulhaber und Erik Bickerich stehen aufgrund einer Klassenfahrt nicht zur Verfügung. Maurice Fauth und Luca Grünfelder sind angeschlagen ihr Einsatz ist fraglich. Hinzu kommt Kamil Makowski der verletzt ausfällt und der gesperrte Batuhan Yigit. Somit müssen wir mit Josias Nitsch und Tim Janicke zwei C Jugendspieler in den Kader aufnehmen. Zudem wird sich Joshua Kieburg zur Verfügung stellen, obwohl er eigentlich krankheitsbedingt noch pausieren müsste.
In diesem Spiel müssen wir jetzt nochmal alle Kräfte bündeln um mit einem Sieg gegen die Gäste von 08 Haßloch im Abtiegskampf zurück zu melden.


logo : logo
12 Aktuelle Platzierung 4
16 Aktuelle Punktzahl 39
39:84 Aktuelles Torverhältnis 57:33
S | U | N | S | N Aktueller Trend N | S | U | U | N
Joshua Paul Kieburg (8) Bester Torjäger (Tore) Denis Borst (18)

>> Spiel – Info (fussball.de)

Mittwoch, 29 Mai, 2019||

B-Jugend 25.Spieltag: TUS Altrip – SV RW Seebach

Spielbericht:

Durch induviduelle Fehler bzw Unkonzentriertheiten und eine wiedermal schlechte Chancenverwertung waren die Gründe für diese erneute Auswärtsniederlage.
In einem der besten Auswärtsaufritte meiner Mannschaft haben wir uns leider nicht belohnt. Schon beim Aufwärmspiel verletzte sich Philipp Petroski schwer am Knie und fällt für den Rest der Saison aus.
Den frühen Rückstand (3. Minute) konnten wir durch Erik Bickerich kurz vor der Halbzeit (36.) ausgleichen. Kenan Yildirim hatte sogar noch vor der Pause die Führung auf dem Fuß, aber der Gästetorwart parierte.
In der 2. Halbzeit konnten wir ein frühes Gegentor (49. Minute) 10 Minuten später durch Niklas Scherrer wieder ausgleichen. Darauf folgte unsere beste Phase in diesem Spiel und wir hatten durch Till Faulhaber wieder die Chance in Führung zu gehen. Leider vergab er freistehend vor dem Tor. Ein Konter nach einem unnötigen Ballverlust im Zentrum führte zu einem Elfmeter und somit gaben wir das Spiel aus der Hand. Durch ein Ballverlust direkt nach dem Anspiel konnte Altrip das Spiel per Doppelschlag für sich entscheiden. Sehr ärgerlich dass wir ohne Punkte die Heimreise antreten mussten.


>> Spiel – Info (fussball.de)




Vorbericht:

Bereits heute um 19 Uhr sind wir zu Gast beim TuS Altrip. Das letzte Auswärtsspiel in dieser Saison. Somit auch die letzte Chance in dieser Saison auf einen Auswärtssieg.
Wieder einmal ist es das Ziel nach einem positiven Heimauftritt das Spiel auf fremdem Platz erfolgreich zu gestalten.
Die Mannschaft aus Altrip ist spielstark und eingespielt. Dazu kommt die Umstellung auf Naturrasen, was uns immer schwer fällt. Entscheidend wird sein wie lange wir das Spiel offen gestalten können.
Auf dem Papier nehmen wir die Außenseiterposition ein.
Die Personalsituation ist leider auch nicht ganz optimal. Batuhan Yigit wurde vom Verband bis 16.06. gesperrt und wird diese Saison leider nicht mehr auflaufen können.
Meiner Meinung eine viel zu hartes und unverhältnismäßiges Strafmaß, da hat wohl der Schiedsrichter vom Knittelsheim Spiel seinen Teil dazu beigetragen. Sorry, aber das ist ein echter Skandal!
(das können Sie vor mir aus auch so in die Zeitung schreiben) Ihn müssen wir auf der rechten Außenverteidigerposition ersetzen. Der wieder genesene Luca Grünfelder wird dafür ins Team rücken.
Des weiteren konnten aufgrund von Verletzungen Tom Friebel und Till Faulhaber diese Woche komplett nicht trainieren ihr Einsatz ist fraglich. Ob es bei Joshua Kieburg für einen Kurzeinsatz reicht entscheidet sich kurzfristig.
Positiv zu bewerten ist, dass die Stützen der Mannschaft um Mohammed Safie, Maurice Fauth, Jona Knorst in der 4er Kette und die Doppelsechs um Marvin Bergner und Niklas Schwerer sowie offensiv Dauerbrenner Philipp Petroski zur Verfügung stehen und diese Woche gut trainiert haben.


logo : logo
6 Aktuelle Platzierung 11
33 Aktuelle Punktzahl 16
46:54 Aktuelles Torverhältnis 37:80
N | S | S | S | S Aktueller Trend N | S | U | N | S
Marco Pascali (2) Bester Torjäger (Tore) Joshua Paul Kieburg (8)

 

Mittwoch, 29 Mai, 2019||

B-Jugend 24.Spieltag: SV RW Seebach – TUS Knittelsheim/Rülzheim SG

Spielbericht:

Die Heimmannschaft konnte in der ersten Minute bereits in Führung gehen. Ein weiter Ball von Mohammed Safie hinter die Abwehr, wurde von Till Faulhaber mustergültig per Lupfer über den herausgelaufenen Tohüter vollstreckt. Das Führungstor gab allerdings keine Sicherheit.
Immer wieder leisteten die Seebacher sich unnötige Ballverluste im Spielaufbau. Die Gäste dominierten fortan die Begegnung und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Seebacher. Doch Tom Nicklis konnte sich in dieser Phase des Spiels mehrfach auszeichnen und verhinderte den frühen Ausgleich. Erst in der 29. Minute konnte sich die SG belohnen und den bis dahin verdienten Ausgleich erzielen. Per Doppelschlag meldeten sich die Seebacher Jungs zurück. Jeweils ein von Mohammed Safie ausgeführter Freistoß konnte vom Gästetorwart nicht festgehalten werden. Zuerst staubte Philipp Petrsoki ab (31.) eine Minute später stand Till Faulhaber richtig und erzielte mit seinem zweiten Treffer das 3:1. In der Schlussphase der ersten Halbzeit war dann wieder Knittelheim am Drücker und erzielte per Foulelfmeter den Anschlusstreffer.

Seebach kam nach der Pause besser ins Spiel.
Bereits 2 Minuten nach Wiederanpfiff setzte sich Tom Friebel auf der rechten Seite durch und vollstreckte mit links ins lange Eck. Von nun an dominierte Seebach das Spiel, hatte in der zweiten Halbzeit noch einen Pfosten und einen Lattentreffer aus dem Spiel heraus. Die beiden weiteren Tor fielen jedoch wieder nach Standardsituationen. In der 48. war es James Thomas der eine von Kenan Yildirim geschossene Ecke per Kopf verwertete. In der 52. Minute belohnte sich Mohammed Safie mit einem Freistoßtor von der Mittellinie für seine an diesem tag herausragende Leistung.

Mit diesem Sieg ist der Klassenerhalt nun wieder in greifbarer Nähe. Bei 2 Punkten Rückstand und einem Spiel mehr können wir wieder an das “Fußballwunder” glauben.


>> Spiel – Info (fussball.de)




Vorbericht:

Wenn wir dieses Spiel nicht gewinnen ist der Abstieg wohl nicht mehr zu vermeiden. Bei einem Sieg können wir jedoch den Rückstand von 5 auf 2 Punkte verringern und bei noch verbleibenden 3 Spielen auf den Klassenerhalt hoffen. Die Begegnung hat somit Endspielcharakter. Es bleibt abzuwarten ob die Jungs mit dem Druck umgehen können.
Joshua Kieburg wird krankheitsbedingt ausfallen. Dafür wird im Sturm Philipp Petroski und Jamie Thomas wieder zur Verfügung stehen.
Knittelsheim ist für Ihre robuste Spielweise bekannt da gilt es dagegen halten. Die Chancenverwertung muss besser werden dann sehe ich gute Chancen für uns, den vierten Heimsieg in der Rückrunde einzufahren.
Ich hoffe dass viele Zuschauer den Weg ins Meisterwasental auf sich nehmen um die Jungs zu unterstützen.


logo : logo
12 Aktuelle Platzierung 10
13 Aktuelle Punktzahl 18
31:78 Aktuelles Torverhältnis 34:60
N | N | S | U | N Aktueller Trend N | N | N | N | S
Joshua Paul Kieburg (8) Bester Torjäger (Tore) Jannis Gebhart (9)

 

Dienstag, 21 Mai, 2019||

B-Jugend 23.Spieltag: FC Speyer 09 II – SV RW Seebach

Spielbericht:

FC Speyer 09 II – SV RW Seebach 8:0 (3:0)

Diese Niederlage am Samstag war ein Rückschlag im Kampf um den Nichtabstieg. Die ersten 15min der ersten Halbzeit konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten und hatten sogar die Chance in Führung zu gehen. Als Joshua Kieburg einen langen Ball bedrängt durch den Tormann der Gäste am Tor vorbei köpfte. Die spielstarke Heimmannschaft kam danach immer wieder durch, über das Zentrum gespielte Schnittstellen Bälle, hinter unserer Viererkette gefährlich vor das Tor. Speyer belohnte sich mit einem Doppelschlag in der 19. und 20. Minute. Nur 5min später legten Sie das 3:0 nach. Durch eine taktische Umstellung konnte zumindest bis zur Halbzeitpause die Defensive wieder stabilisiert werden.
So ging es mit 3:0 zum Pausentee.
In der 2.Halbzeit hatten wir auch wieder gute Einschussmöglichkeiten durch Till Faulhaber und wieder einmal Joshua Kieburg. Leider fehlte das Glück und die letzte Konsequenz im Abschluss um an diesem Tag ein Tor zu erzielen. Im Mittelfeld und in der Abwehr waren wir auch in der 2.Halbzeit zu weit vom Gegner weg um in die Zweikämpfe zu kommen, um die Angriffe der Speyrer zu unterbinden. Immer wieder kombinierten Sie sich durch unsere Abwehr und trafen weiter in regelmäßigen Abständen.

Es spielten:
Tom Nicklis – Batuhan Yigit (Luca Grünfelder), Mohamed Safie, Maurice Fauth, Jona Knorst – Erik Bickerich, Niklas Scherrer, Kenan Yildirim (Leander Rösch), Tom Friebel, Joshua Kieburg, Till Faulhaber  – Simon Feltes (ETW)


>> Spiel – Info (fussball.de)




Vorbericht:

Am Samstag um 17 Uhr sind wir zu Gast bei Speyer 09 II.


Das wird das erste von 5 Endspielen. Wir haben uns durch gute Leistungen in der Rückrunde in eine komfortable Situation gebracht, und den Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz von 8 auf 2 Punkte verkleinert. Das Ziel Nichtabstieg ist in greifbarer Nähe. Jetzt müssen wir noch den letzten Schritt machen und über die Ziellinie gehen. Dazu brauchern wir die maximale Punkteausbeute.
Dies war allerdings nur möglich weil wir es geschafft haben die Abwehr zu stabilisieren und die Gegentore zu minimieren. Die 4 Abwehrkette um Batuhan Yigit, Jona Knorst auf den Außenpositionen und Mohammed Safie sowie Maurice Fauth in der Innenverteidigung haben sich eingespielt und wenig Tore zugelassen. Die letzten Tore fielen ausschließlich nach Standardsituationen da können wir uns noch verbessern. Aus dem Spiel heraus ließen wir die letzten Spiel nur sehr wenig zu. Die Doppel 6 davor mit Niklas Scherrer und Marvin Bergner tragen jedes Spiel ihren Beitrag dazu bei. Marvin wird am Samstag aufgrund einer Schulreise fehlen, ihn gilt es zu ersetzen.
Die allgemeine Personalsituation ist erfreulich. Kenan Yildirim wird erstmalig seit der Winterpause nach seiner Knieverletzung wieder im Kader sein. Auch der zuletzt verletzte Luca Grünfelder hat diese Woche das Training aufgenommen und steht für einen Kurzeinsatz bereit. Joshua Kieburg und Jamie Thomas kommen erst am Samstag von ihrer Schulreise zurück und stoßen ohne diese Woche trainiert zu haben zum Kader dazu. Somit plane ich aktuell mit dem maximalen 16 Mannkader um dem Spielverlauf entsprechend von der Bank reagieren zu können. Lediglich der Einsatz von Philip Petroski ist aufgrund einer Erkältung fraglich.
Ich erwarte ein ausgeglichenes Spiel bei dem Kleinigkeiten zwischen Sieg und Niederlage entscheiden werden. Mit dem nötigen Matchglück bin ich überzeugt können wir unseren ersten Auswärtssieg der Saison erreichen.


logo : logo
9 Aktuelle Platzierung 12
21 Aktuelle Punktzahl 13
37:36 Aktuelles Torverhältnis 31:70
U | N | S | S | U Aktueller Trend S | N | N | S | U
Bester Torjäger (Tore) Joshua Paul Kieburg (8)

 

Mittwoch, 15 Mai, 2019||

B-Jugend 21.Spieltag: FSV Offenbach – SV RW Seebach

Spielbericht:

FSV Offenbach II – SV RW Seebach 1:1 (1:1)

Seebach entführt einen Punkt beim Tabellenführer !!!

Der taktische Matchplan im 4-2-4 hoch zu verteidigen, dadurch die Räume zur Entfaltung des spielstarken Tabellenführers eng zu halten um in die Zweikämpfe zu kommen, setzte die Mannschaft hervorragend um. Da 4 Spieler kurzfristig ausgefallen sind, wurde Leander Rösch der eigentlich aufgrund des Trainingsrückstandes nicht im Kader eingeplant war, nachnominiert. So reisten wir mit 13 Mann (ETW und ein Feldspieler auf der Bank) in Offenbach an. Die Gastmannschaft kam super ins Spiel, verteidigte beherzt verschob taktisch gut. Offenbach lief sich immer wieder fest, bzw. versuchte es mit langen Bällen, die aber keinen Abnehmer fanden. Selbstvertrauen machte sich breit, und nach der Balleroberung setzte Seebach nun auch Offensiv Akzente.  Aus dem Nichts erzielte Offenbach die Führung (15.). Ein langer Ball in den 16er konnte per Kopf unhaltbar ins lange Eck vollstreckt werden.  Seebach von dem Gegentor unbeeindruckt spielte weiter nach vorne und stand hinten gut. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld kam Philipp Petroski an den Ball setzte sich auf der rechten Position gegen 2 Gegenspieler durch, die Flanke verwertete unbedrängt der mitgelaufene Till Faulhaber (27.). So ging es in die Halbzeit.
Die erste Chance zur Führung hatten die Gäste aus dem Meisterwasental. Wieder einmal war es Philipp Petroski der sich läuferisch stark durchsetzte den Ball aber nicht im Tor unterbrachte. Offenbach kam nur selten gefährlich vor das Tor der Gäste. Wenn Sie mal zum Torschuss kamen, hatte Seebach des Glück des tüchtigen und der Ball verfehlte das Gehäuse. Durch die Mitte war  über unsere Doppelsechs (Marvin Bergner & Niklas Scherrer) und die Innenverteidiger Maurice Fauth und Mohamed Safie kein Durchkommen. Nur selten konnte sich der Tabellenführer über die Außen dursetzen. In der Schlussphase scheiterten sowohl die Seebacher als auch die Offenbacher freistehend am Torhüter. Dieses Spiel hatte an diesem Tag auch keinen Sieger verdient.
Eine herausragende Mannschaftsleistung sorgt für eine Überraschung.


Es spielten:

Tom Nicklis (Simon Feltes), Batuhan Yigit, Maurice Fauth, Mohamed Safie, Kamil Makowski – Marvin Bergner, Niklas Scherrer – James Thomas, Till Faulhaber, Philipp Petroski, Marcel Höschle (Leander Rösch)


>> Spiel Info – (fussball.de)




Vorbericht:

Am Samstag reisen wir zum Tabellenführer nach Offenbach. In diesem Spiel sind wir der krasse Außenseiter und werden taktisch sehr defensiv ausgerichtet auflaufen. Der Auswärts – Negativtrend zieht sich schon durch die ganze Saison, dass gerade beim Tabellenführer der Befreiungsschlag gelingt wäre schon ein kleines Wunder. Auf großen Plätzen fällt es uns immer wieder schwer die Räume zu schließen und in die Zweikämpfe zu kommen, da müssen wir uns steigern. In unserer Situation benötigen wir jeden Punkt und so müssen wir uns auch präsentieren. Die Trainingsbeteiligung war diese Woche wieder hervorragend, daher konnten wir auch taktische Inhalte für das Spiel trainieren. Personell werden wir nicht viel verändern die Mannschaft ist gerade dabei sich einzuspielen lediglich die taktische Ausrichtung wird an den Gegner angepasst. Ins Mannschaftstraining zurück gekehrt sind die Langzeitverletzten Kenan Yildirim und Leander Rösch. Beide befinden sich im Aufbautraining und stehen am Samstag noch nicht im Kader. Der Einsatz von Joshua Kieburg ist fraglich, ihn plagt eine Knieblessur aus dem letzten Spiel. Der restliche Kader steht zur Verfügung, wir planen aktuell mit einem 16 Mann Kader.


logo : logo
1 Aktuelle Platzierung 11
50 Aktuelle Punktzahl 12
68:16 Aktuelles Torverhältnis 30:69
S | S | S | S | S Aktueller Trend N | S | N | N | S
Jonah Christian Eckert (22) Bester Torjäger (Tore) Joshua Paul Kieburg (8)

 

Dienstag, 16 April, 2019||

B-Jugend 20. Spieltag: SV RW Seebach – DJK SV Phönix Schifferstadt II

Spielbericht:

RWS – Phönix Schifferstadt II 3:1 (1:1)

Seebach hatte von Beginn an die Kontrolle über das Spiel, gewann die Zweikämpfe im Mittelfeld und kam immer wieder gefählich vor das Tor der Gäste.
Bereits nach 10 Minuten tauchte Philipp Petroski allein vor des Gegners Torwart auf, umspielte diesen, sein Torschuss wurde aber leider von einem zurückgeeilten Abwehrspieler der Schifferstadter auf der Torlinie abgewehrt. 5 Minuten später hatte Mohammed Safie Pech als sein Freistoß nur an das Lattenkreuz krachte.
Immer wieder waren die an diesem Tag spielstarken Seebacher am Drücker. In der 25. Minute liefen wir dann in einen schön herausgespielten Konter, bei dem erst Maurice Fauth dann Mohammed Safie im Zweikampf den Ball nicht eroberte. Marvin Bergner konnte den gegnerischen Stürmer nur noch mit einem Foul im 16er stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelten die Gäste zum zu diesem Zeitpunkt glücklichen 0:1.
Die Seebacher Jungs ließen die Köpfe nicht hängen und drückten weiter auf den Ausgleich. Dieser gelang zum Glück auch in der 38. Minute durch Niklas Scherrer der aus 18 Meter mit einem schönen Weitschuß an die Unterkante der Latte den verdienten Ausgleich erzielte.
So ging es in die Halbzeit. Schifferstadt mit dem Unentschieden gut bedient, Seebach hätte gemäß des Spielverlaufs eine Halbzeitführung verdient gehabt.
In der 2. HZ wurde der laufstarke Till Faulhaber eingewechselt, er hatte die Woche über mit super Trainingsleistungen auf sich aufmerksam gemacht und brachte den erhofften frischen Wind, setzte die Abwehr des Gegners immer wieder unter Druck. Ein Tor durch Joshua Kieburg wurde aufgrund einer fragwürdigen Abseitsituation vom Schiedsrechter aberkannt.
So musste die Heimmannschaft bis in die 66. Minute auf den Führungstreffer warten. Der 5 Minuten zuvor eingewechselte Tom Friebel setzte sich im 16er durch und verwandelte eiskalt. Die Gäste wehrten sich von nun an gegen die Niederlage und setzen immer wieder gfeährliche Angriffe über die Außen. Mit Glück und Geschick wurde der Ausgleich verhindert. Entweder schossen die Schifferstadter aus guter Postion am Tor vorbei oder Simon Feltes konnte sich mehrmals auszeichnen und den Ausgleich verhindern. Jetzt wurde es hektisch, und die Seebacher mussten mit 2 Mann Unterzahl bedingt durch Zeitstrafen die Schlussphase bestreiten.
Mit dem Schlusspfiff wurde der quirlige Til Faullhaber im 16er zu Fall gebracht, der Strafstoßschütze war nicht einfach zu ermitteln. Tom Friebel krönte seine hervorragende Leistung an diesem Tag mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel und sorgte so für die Vorentscheidgung.
Mal wieder eine super Mannschaftsleistung zuhause gegen einen spielstarken Gegner, dieser Sieg bringt wichtige 3 Punkte für den noch lange nicht abgeschriebenen Klassenerhalt.

Es spielten:

Simon Feltes – Batuhan Yigit, Maurice Fauth, Mohammed Safie, Jona Knorst – Marvin Bergner, Erik Bickerich, Niklas Scherrer – Philipp Petroski, Joshua Kieburg (Tom Friebel), James Thomas (Till Faulhaber) – Marcel Höschle & Tom Nicklis (ETW)


>> Spiel – Info (fussball.de)




Vorbericht:

Eigentlich sollte die Spielpause vom letzten Wochenende genutzt werden um den “Akku aufzuladen” und das taktische Verhalten im Training zu verbessern. Da aber die letzten 2 Trainingswochen zu den Langzeitverletzten noch einige krankheitsbedingte Ausfällen hinzu kamen, konnte dies leider nicht umgesetzt werden.Auch in diesem Spiel sind wir auf dem Papier wieder der Außenseiter, gegen den Tabellensechsten (26 Punkte). Allerdings benötigen wir dringend wieder Punkte um den Anschluss auf die gesicherten Nichtabstiegsplätze zu halten bzw. zu verringern. Ein Erfolgsdruck soll allerdings nicht entstehen, die Jungs sollen befreit aufspielen.

Der taktische Matchplan wird entscheiden, ob wir es schaffen den spielstarken Gegner von unserem Tor fern zu halten und Offensiv Akzente setzen können.

Neben Kenan Yildirim ist auch Luca Grünfelder länger verletzt. Till Faulhaber hat sich im Training empfohlen ist eine Option für die Startformation. In der Abwehr können wir auf die eingespielte Viererkette zurückgreifen. Im zentralen Mittelfeld ist Niklas Scherrer angeschlagen, er wird vor dem Spiel erst entscheiden ob er spielen kann. In der Offensive steht Jamie Thomas wieder zur Verfügung, Philipp Petroski hat nach seiner Verletzungspause den Trainingsrückstand aufgeholt. Joshua Kieburg hat krankheitsbedingt Trainingsrückstand ob bei ihm die Kraft für das ganze Spiel reicht, wird sich zeigen.


logo : logo
12 Aktuelle Platzierung 6
9 Aktuelle Punktzahl 26
27:68 Aktuelles Torverhältnis 37:36
S | N | S | N | N Aktueller Trend N | U | S | S | S
Joshua Paul Kieburg (8) Bester Torjäger (Tore) Fabian Martin (2)

>> Spiel – Info (fussball.de)

 

Dienstag, 9 April, 2019||

B-Jugend 18.Spieltag: SV RW Seebach – Ludwigshafener SC II

Spielbericht:

SV RW Seebach – Ludwigshafener SC II 0:2 (0:1)

James Thomas fiel kurzfristig kranheitsbedingt aus. Zudem stellte Simon Feltes beim Aufwärmen fest, dass bedingt durch seine Blessuren aus dem letzten Spiel ein Startelfeinsatz nicht möglich war.
Somit musste die Mannschaft schon vor dem Anpfiff umgestellt werden. Tom Nicklis stand somit im Tor und Tom Friebel rückte in die Startformation.
Bereits in der 5. Minute hatte Josh Kieburg die Führung auf dem Fuß, als er nach einer Balleroberung alleine vor dem Gästetorwart auftauchte und leider nur die Latte draf. LSC mit mehr Ballbesitz, aber ohne zwingende Torchance, stand Seebach gut in der Abwehr, hatte aber Offensiv wenig Entlastung. Balleroberungen im Mittelfeld wurden leichtsinnig wieder verloren und so war die Heimmannschaft überwiegend mit verteidigen beschäftigt. Der in der Entstehung glückliche Führungstreffer für die Gäste fiel in der 28.Minute. Ein aus 20Meter als Flanke gedachter Freistoß segelte ins lange Eck. Seebach verteidigte weiter gut, hatte aber wenig Spielkontrolle und Offensivaktionen.

Die taktische Umstellung in der Halbzeit von 4-4-2 auf 4-1-4-1 wirkte sich positiv aus und so bekam Seebach mehr Kontrolle über das Spiel. Die Ballbesitzquote erhöhte sich deutlich, leider weiter ohne zwingende offensive Vorstöße. Lediglich durch Standardsituationen entwickelte sich ein Funken Torgefahr. Der Gästetorwart musste sich allerdings das gesamte Spiel nicht sonderlich auszeichnen weil unsere Torabschlüsse entweder zu harmlos waren oder am Tor vorbei gingen. Mitte der 2.HZ verhinderte Tom  Nicklis ein ums andere mal die Vorentscheidung.
Die Schlussoffensive verpuffte immer wieder bei der gut sortierten Gästeabwehr. Kurz vor dem Abpfiff wurde die Begenung durch einen vermeidbaren Stafstoß für den LSC entschieden.

Alles in allem eine gute kämpferische Leistung der Seebacher Truppe. Leider fehlte an diesem Tag etwas das Glück, dann wäre ein Punkt drin gewesen. Zwei Standardsituationen entscheiden das Spiel für die gut aufspielenden Gäste.

Es spielten:
Tom Nicklis, Batuhan Yigit, Mohamed Safie, Maurice Fauth, Jona Knorst, Tom Friebel, Niklas Scherrer, Marvin Bergner, Luca Grünfelder (Erik Bickerich), Philipp Petroski (Kamil Makowski), Joshua Kieburg (ETW: Simon Feltes)


>> Spiel – Info (fussball.de)




Vorbericht:

Am Samtag um 16:30Uhr erwarten wir die Gäste vom Ludwigshafener SC II im Meisterwasental. Die Niederlage gegen Frankenthal von letzter Woche hat die Mannschaft gut weggesteckt und zeigte die Woche über im Training eine positive Reaktion. Die Niederlage ist abgehackt!!!

Der Tabellenachte LSC hat schon 11 Punkte mehr auf dem Konto. Um noch Plätze in der Tabelle nach oben zu klettern, muss ein Heimsieg her. Dazu müssen wir an die zuletzt guten Heimauftritte anknüpfen. Immerhin haben wir die beiden letzten Heimspiele gewinnen können, da sollte ausreichend Selbstvertrauen vorhanden sein. Aktuell sind 14 Spieler im Kader, somit kann auch taktisch über die Bank reagiert werden und wenn nötig frische Kräfte und somit neue Impulse abhängig vom Spielverlauf gesetzt werden. Maurice Fauth kehrt nach seiner Rotsperre in die Innenverteidigung zurück. Mohamed Safie hat sich am Knie verletzt sein Einsatz am Samstag ist fraglich. Somit muss die 4er Kette wahrscheinlich wieder neuformiert werden. In der Offensive werden James Thomas und Joshua Kieburg wieder gefordert sein, Unterstützung kommt mit Philipp Petroski der wieder einsatzbereit ist. Er ist sicherlich eine Bereicherung für unsere Offensive, ob es für die Startelf reicht wird sich zeigen. Im zentralen Mittelfeld ist Marvin Bergner und Niklas Scherrer gesetzt. Erik Bickerich, und Simon Feltes sind angeschlagen konnten die ganze Woche nicht tranieren, Tom Friebel musste ebenfalls eine Einheit pausieren. Jona Knorst, Batuhan Yigit und Luca Grünfelder haben sich mit guten Trainingsleistungen für die Startelf empfohlen. Weiter fehlen werden Till Faulhaber, Leander Rösch und Kenan Yildirim.

 

logo : logo
12 Aktuelle Platzierung 8
9 Aktuelle Punktzahl 20
27:66 Aktuelles Torverhältnis 28:32
N | S | N | S | N Aktueller Trend N | U | N | U | S
Joshua Paul Kieburg (8) Bester Torjäger (Tore) Berkem Arslan (2)

 

Dienstag, 26 März, 2019||

B-Jugend 17.Spieltag: VFR Frankenthal – SV RW Seebach

Spielbericht:

Der taktische Matchplan wieder mit Doppel 6 ging leider nicht auf. Und so gerieten wir schon nach 7 Minuten mit 2:0 in Rückstand. Bedingt durch ein extrem passives Abwehrverhalten und gravierende Fehler luden wir zum Toreschießen ein. Nach ca. 15min kamen wir zwar besser ins Spiel, Torchancen ergaben sich allerdings lediglich nach Standards. So war es wieder mal James Thomas der nach einem Eckball zum Kopfball kam, aber Pech im Abschluss hatte und nur die Latte draf.

Eine taktische Neuausrichtung in der Halbzeitpause brachte die erste Torchance aus dem Spiel ein. Tom Friebel scheiterte jedoch am gut parierenden Torhüter. Die ersten 15min der 2.HZ war unsere beste Phase in der Partie, leider konnten wir den Anschlusstreffer nicht erzielen.
In der 62. und 64. erhöhte FT dann per Doppelschlag auf 4:0 und von nun gab es wenig Gegenwehr. Der VFR war uns physisch überlegen wir hatten kaum Zugriff in den Zweikämpfen. Das Ergebnis ist leider mal wieder mit 2-3 Toren zu hoch ausgefallen, aber Punkte waren mit dieser Leistung für uns an diesem Samtag keine drin. Mit nur 2 Auswechselspielern war es leider nicht möglich von der Bank frische Impulse zu setzen.

Auswärts schaffen wir es einfach nicht an die Leistungen von unseren Heimspielen anzuknüpfen. Auch wenn wir durch den kleinen Platz im Meisterwasental einen Heimvorteil haben, müssen wir auswärts die Fehlerquote minimieren wenn wir diese Saison noch Auswärtspunkte einfahren möchten. Nach diesem Rückschlag gilt es nun die Mannschaft im Training wieder aufzubauen und auf das nächste Spiel vorzubereiten.


>> Spiel – Info (fussball.de)




Vorbericht:

Am Samstag reisen wir zum VFR Frankenthal.
Mit dem Heimsieg von letzter Woche im Rücken sollte genügend Selbstvertrauen vorhanden sein, um dem tabellarisch deutlich besser platzierten VFR Parolie zu bieten. Der VFR wird nach dem Unentschieden gegen den Tabellenletzen VFR Friesenheim am letzten Spieltag auf Wiedergutmachung aus sein. Das Hinspiel verloren wir zuhause in der Schlussphase knapp mit 3:4.
Die Mannschaft ist in den letzten Wochen gereift und hat diese Woche wieder gut trainiert. Daher erwarte ich ein knappes Spiel bei dem Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage entscheiden werden. Taktisch werden wir wieder aus einer kompakten Defensive versuchen, durch schnelles Umschaltspiel Torchancen zu erarbeiten. Welche dann auch zu Toren führen müssen. Qualität in der Offensive ist ja ausreichend vorhanden. Erik Bickerich wird als Kreativposten auf der 10er Position gefordert sein.

In der 4er Kette fällt Maurice Fauth durch die Rotsperre aus, ihn wird Jona Knorst in der Innenverteidigung ersetzen. Der wieder genesene Batuhan Yigit rückt dafür in die Startelf auf die rechte Außenpostion. Sonst wird die gleiche Mannschaft wie beim letzten Spiel auflaufen. Krankheitsbedingt fehlen werden Philipp Petroski, Leander Rösch, Tom Nicklis und Kenan Yildirim (Knieverletzung). Kamil Makowski ist wieder im Kader, hat zwar Trainingsrückstand ist aber eine Option. Ob es mit dem ersten Auswärtssieg der Saison klappt, wird sich zeigen. Die Trainingsbeteiligung war diese Woche wieder hervorragend, die Mannschaft ist erfolgshungrig.

 

logo : logo
3 Aktuelle Platzierung 12
29 Aktuelle Punktzahl 9
37:14 Aktuelles Torverhältnis 27:60
S | U | N | S | U Aktueller Trend U | N | S | N | S
Emre Akcay (8) Bester Torjäger (Tore) Joshua Paul Kieburg (8)

 

Montag, 18 März, 2019||

B-Jugend 16.Spieltag: SV RW Seebach – SV Ol. Rheinzabern/Neupotz

Spielbericht:

SV RW Seebach – SV Ol. Rheinzabern/Neupotz 3:1 (2:1)

Die taktische Grundausrichtung mit Doppelsechs (Marvin Bergner und Niklas Scherrer) vor der 4er Kette dem Gegner wenig Räume zur spielerischen Entfaltung zu überlassen ging von Beginn an auf. Lediglich ein Abstimmungsfehler der Innenverteidiger Mohamed Safie und Maurice Fauth, nach einem harmlosen Einwurf, brachte den Gästen eine Torchance ein. Als ein Gegenspieler im 16er frei vor Simon Feltes auftauchte und nur noch einschieben musste (11.).
Trotz des frühen Rückstandes verlor Seebach nicht die Spielkontrolle. Nach einem von Luca Grünfelder auf den langen Pfosten gezogenen Eckball erzielte James Thomas per Kopfballaufsetzer den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleichstreffer (15.). Nun drückte Seebach weiter auf den Führungstreffer. Bei einem Freistoß Pfostentreffer von Mohamed Safie fehlte noch das Glück. Der Führungstreffer sollte aber doch noch in der ersten Halbzeit gelingen. Nach einem erneut von Luca Grünfelder geschossenen Eckball auf den kurzen Pfosten, war Joshua Kieburg zur Stelle (40.).
Zu Beginn der 2. Halbzeit versuchte Rheinzabern Seebach aus der kompakten Defensive zu locken. Mit der Führung im Rücken verteidigte Seebach weiter gut und lies keine Torchancen zu. Kam aber auch in der 2. HZ immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Als Joshua Kieburg allein vor dem Gästetorwart auftauchte und sich den Ball zu weit vorlegte, oder einfach Pech im Abschluss  hatte und nach einer tollen Einzelaktion nur den Pfosten traf. Bedingt durch einen unnötigen vom sonst guten Schiedsrichter überzogenen Platzverweis für Maurice Fauth verlor Seebach dann doch für 10 Minuten die Kontrolle über das Spiel. Nachdem die Druckphase von Rheinzabern überstanden war, wurde James Thomas schön frei gespielt und er setze überlegt den “lucky punch” zum 3:1 Endstand (75.).
Ärgerlich ist die unnötige Sperre für Maurice Fauth, da ein Gegenspieler in einer vergleichbaren Aktion 2 Minuten vor Spielende nur eine fünfminütige Zeitstrafe erhalten hatte.
Alles in allem eine super Leistung der gesamten Mannschaft. Wir haben nach dem frühen Rückstand weiter an uns geglaubt, in Unterzahl noch ein Tor nachgelegt. das spricht für die Moral der Mannschaft. Der Sieg gibt Selbstvertrauen für die nächsten Spiele.

Es spielten:

Simon Feltes – Jona Knorst, Mohamed Safie, Maurice Fauth, Luca Grünfelder – Marvin Bergner, Niklas Scherrer , Marcel Höschle (Tom Friebel) (Philipp Petroski) (Till Faulhaber), James Thomas – Joshua Kieburg  (ETW: Tom, Nicklis)

>> Spiel – Info (fussball.de)

 


 

Vorbericht:

Am Freitag, den 08.03. um 19Uhr startet die B-Jugend des SV Rot Weiss Seebach im Meisterwasental gegen die Gäste vom SV Olympia Rheinzabern/Neupotz (5. Tabellenplatz) in die Rückrunde.
Die Trainingsbeteiligung war in der Vorbereitung, bedingt durch Krankheiten und den neu eingeführten Winterferien, nicht optimal. Zum Testspiel am Samstag gegen Arminia Ludwigshafen (Endstand 3:3) standen nur 10 B-Jugendspieler zur Verfügung, und so musste der Kader mit 4 C-Jugendspieler aufgefüllt werden.
Leider war es somit die letzten Wochen nicht möglich taktische Inhalte zu trainieren, um die Defensive zu stabilisieren, was bei 59 Gegentoren in Vorrunde, dringend notwendig gewesen wäre. Der Schwerpunkt lag eher im konditionellen und koordinativen Bereich, aber auch hier haben einige Spieler im Kader Trainingsrückstand.
Nur Innenverteidiger Mohamed Safie hat an allen Einheiten teilgenommen und kommt auf 100% Trainingsbeteiligung. Simon Feltes hat seine Verletzung von der Futsal Vorrunde (gebrochener Zeh) auskuriert und steht am Freitag im Tor. Verzichten müssen wir die nächsten 3 Wochen leider auf Kenan Yildirim er hat eine Entzündung im Knie. Zudem fallen Batuhan Yigit, Leander Rösch und Kamil Makowski verletzungsbedingt aus.
Philip Petroski war die ganze Woche krank ist aber im 15Mann Kader für Freitag dabei. Die Stimmung im Team ist gut. Die taktische Ausrichtung wird eher defensiv sein, um den Heimvorteil nutzen zu können und möglichst kein Gegentor zu kassieren. In der Offensive ist der trainingsfleißige Joshua Kieburg immer für ein Tor gut.

 

logo : logo
12 Aktuelle Platzierung 5
9 Aktuelle Punktzahl 23
27:59 Aktuelles Torverhältnis 32:23
N | U | N | S | N Aktueller Trend N | U | S | N | S
Joshua Paul Kieburg (8) Bester Torjäger (Tore) Jonathan Pflüger (13)

 

Montag, 11 März, 2019||

B-Jugend Rückblick Vorrunde / Ausblick Rückrunde

Das B-Jugend Team des SV Rot Weiss Seebach belegt nach 15 Spieltagen mit nur 9 Punkten (2 Siege / 3 Unentschieden / 10Niederlagen) den 12.Tabellenplatz. Dies würde am Ende der Saison den Abstieg bedeuten. Der Abstand auf das rettende Ufer ist mit 8 Punkten schon in erhebliche Ferne gerückt. Jedoch hat sich der Trainerstab und die Mannschaft für die Rückserie vorgenommen, solange es rechnerisch möglich ist, die Runde noch nicht abzuhaken sondern in den verbleibenden 11 Punktspielen, bei denen noch insgesamt 33 Punkte zu vergeben sind, das maximal mögliche Ergebnis zu erzielen.

Die hauptsächliche(n) Ursache(n) für die doch dürftige Punkteausbeute in der Hinrunde, ist auf der einen Seite darin zu sehen, dass aufgrund ständiger Spielerausfällen fast regelmäßig der Kader pro Spieltag neu zusammengestellt werden musste und somit eigentlich nie eine eingespielte Truppe auf dem Feld stand. Dies wirkte sich dann auch auf die spielerische Konstanz aus. Obwohl sportlich oft auf Augenhöhe mit dem Gegner, wurden Führungen aufgrund der fehlenden Konstanz vergeben und folglich somit auch wichtige Punkte liegen gelassen. Diese Situation verunsicherte die Mannschaft zunehmend und die Motivation und der Glaube an die eigenen Stärken schwand in gleichem Maße.

Zu der nicht eingespielten Mannschaft kam erschwerend hinzu, dass die Trainer, aufgrund der durch die vielen Spielerausfälle verursachte dünne Spielerdecke ,oft die Ersatzbank auch nicht ausreichend besetzt war. Somit konnte auch nicht in taktischer Hinsicht entsprechend reagiert werden, bzw. optimiert werden.

Die unnötigste Niederlage in der Hinrunde war sicherlich bei dem bis dato in der Tabelle schlechter positionierten VFR Friesenheim. Hier konnte und musste das Team letztendlich mit nur einem Ersatzspieler und ohne einen gelernten Torwart anreisen. Nach dieser Niederlage sah sich der RWS Jugendvorstand veranlasst die Mannschaft zur gemeinsamen Aussprache ins Meisterwasental zu bestellen. Hierzu waren fast alle Spieler anwesend, und signalisierten in dem Gespräch, sich dieser doch nun schweren Situation zu stellen und alles für einen positiven restlichen Rundenverlauf zu tun. Ergänzend und unterstützend hierzu wurde auch der Trainerstab durch den erfahrenen Jugendtrainer Patrick Schneider nochmal erweitert.

Von dieser personellen Verstärkung erhofft der Jugendvorstand sich aufgrund der langjährigen Erfahrung als Spieler und Jugendtrainer, entsprechende Impulse sowohl in spielererisch-taktischer Hinsicht, als auch im Motivationsbereich.

Nach diesen „Maßnahmen“ wurde auch prombt das erste Heimspiel gegen die Gäste aus Königsbach eindrucksvoll und sehr deutlich gewonnen.

Statistisch hervorzuheben ist Kenan Yildirim, er stand 14 der 15 Spiele auf dem Platz, war somit die größte Konstante. Aber auch auf Jamie Thomas & Joshua Kieburg mit jeweils 13, sowie Mohamed Safie & Marvin Bergner mit jeweils 12 Einsätzen war Verlass. Bester Torschütze ist Joshua Kieburg mit 8 Treffern, er hatte auch die meisten Einsatzminuten auf dem Konto.

In der 6 wöchigen Vorbereitung stehen nun 3 Freundschaftsspiele und zahlreiche Trainingseinheiten an, um die Mannschaft physisch und psychisch auf die bevorstehenden schweren Aufgaben optimal einzustellen.

Sofern die Mannschaft in der Rückrunde von den vielen Spielerausfällen verschont bleibt, ist ihr viel zuzutrauen. Spielerisch haben Sie oft genug bewiesen, dass sie in dieser Liga mithalten können.

Der Trainerstab hofft auf einen positiven Rückrundenstart was auch zuträglich für die weitere Motivation und die Stimmung im Team bis zum Saisonende wäre.

Donnerstag, 24 Januar, 2019||