About Patrick Schneider

This author has not yet filled in any details.
So far Patrick Schneider has created 331 entries.

A-Jugend Vorrundenrückblick Saison 2018/19

Große Leistungsschwankungen beim SV RW Seebach:

Seebachs A-Junioren hatten sich vor der Saison viel vorgenommen, man wollte in der Spitze mit dabei sein, zur Winterpause hält man nun aber nur den 7. Tabellenplatz inne. Das neue Trainergespann Marcel Beck und Mathias Brodhag nahm von Beginn an eine außerordentliche Trainingsbeteiligung wahr, was in dem Alter, in dem Ausbildungen beginnen und Schulabschlüsse bevorstehen, keinesfalls gewöhnlich ist. Doch obwohl sich alle reinhängten und die Saison mit einem toll erkämpften Heimsieg im Derby gegen Freinsheim gut begann, zeigte sich kurz danach bei den deutlichen Niederlagen gegen Frankenthal und Jockgrim auch Folgendes:
Zwischen den Mannschaftsteilen gab es große Abstimmungs- und Zuordnungsprobleme und die Moral der Mannschaft, sich einer drohenden Niederlage entgegen zu stemmen fehlte. Man gab sich oft zu früh auf! Selbst Kapitän Arianit Kajtazi, der in solchen Situationen gerne seine Mannschaft antreibt und Verantwortung übernimmt, erreichte dann so manchen Mitspieler nicht mehr. Nils Wagner war hier noch der Abwehrspieler mit der besten Zweikampfbilanz und er hatte mitunter gar noch die Kraft zu seinen effektiven Vorstößen. In der Abwehr gab es leider immer wieder verhängnisvolle, gravierende Fehler, die uns zurück warfen. Meistens von Beginn an dabei waren Max Weber, Jonas Scherrer und Adrian Pawlowicz, ergänzend Andre Gabel und Nick Getto und Simon Keller. Die beiden Torhüter Sven Bolm und Denis Hummel wechselten sich von Spiel zu Spiel ab, bis Sven Bolm verstärkt ab Oktober bei den Aktiven auszuhelfen hatte. Beide hatten einige gute Spiele, es gab aber auch Tage, an denen Ihnen unnötige Fehler passierten. Die Mittelreihe begann zunächst vielversprechend, Spieler wie Rémi Jahnel, Fynn Dupont, Marc Weber, Bruno Ribeiro und Robin Schott, die über tolle Fähigkeiten verfügen, waren dann aber gerade in Spielen, in denen man zurücklag, nicht in der Lage, ihr Spielvermögen und ihr Talent entsprechend an den Tag zu legen. Genaues und raumüberbrückendes Kurzpassspiel kam meistens gerade dann nicht zustande, wenn man unter Druck kam, sondern es kam Hektik auf, die Pässe wurde ungenau und die Raumaufteilung ging verloren. Nachdem Ende Oktober die Sturmspitze, Robin Müller, ausfiel und dann auch später seinen Wechsel zur JFV Ganerb bekannt gab, wurde Bruno Ribeiro in die Spitze gesetzt. Er bewies sehr schnell, dass er die Position herausragend besetzen kann, er ist ein kreativer und spielstarker Aktivposten im Sturm, und damit kam er auf inzwischen bereits 9 Saison-Tore. Der sonstige Sturm mit Nils Köster, Irakli Bakuradze, und ab Oktober der reaktivierte Tim Reither war trotz durchaus ansprechenden Einsatzes nicht sonderlich durchschlagskräftig. Nur Robin Müller gelangen immerhin noch 6 Tore in seinen 9 Spielen. Fernab aller berechtigten Einzelkritik und der wenig überzeugenden Hinrunde kann allerdings bezogen auf den Teamspirit nur Positives vermerkt werden. Trainern und Spielern ist es gelungen, eine tolle Atmosphäre herzustellen. Es gibt wie schon erwähnt eine hervorragende Trainingsbeteiligung und so manche zusätzliche Mannschaftsaktivität, kurz: man ist gerne zusammen und spart nicht an gegenseitiger Unterstützung und Wertschätzung! Ergänzt wird die Mannschaft durch Spieler, die noch keine Spielberichtigung hatten, wie Leon Wingenter und Deniz Atilgan, aber in der Rückrunde ihre Chance suchen werden und nicht zuletzt Sebastian Becker, der leider nicht mehr aktiv dabei ist aber immer das Team unterstützt und für gute Stimmung sorgt. Man darf darauf hoffen, dass dieses sympathische und faire Team sich eine bessere Rückrunde erarbeitet, und man im Ergebnis einen Platz in der erweiterten Spitze erreicht!

Mittwoch, 16 Januar, 2019||

FUTSAL Kreismeisterschaft Rhein-Mittelhaardt

Der SV Rot Weiss Seebach ist am 19.01. in der Halle des Werner Heisenberg Gymnasiums Ausrichter der diesjährigen FUTSAL Kreismeisterschaft (Rhein Mittelhaardt)

Diese Kreismeisterschaft wird in dieser Form erstmals ausgetragen.

Der Kreismeister wird in 2 Gruppen mit jeweils 5 Teams herausgespielt.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt …

Montag, 14 Januar, 2019||

B-Jugend für FUTSAL-Endrunde qualifiziert

Die B-Jugend hat sich für die FUTSAL-Endrunde am 02.02. in Römerberg qualifiziert.
In der Qualifikationsgruppe A haben die Jungs mit einem 2.Platz in der Abschlusstabelle das Ticket für die Endrunde gelöst.

Als einziger Landesligist, ist unser Team in dieser Gruppe allerdings auch der große Favorit auf den Gruppensieg gewesen. Diesen holte sich aber mit einer Niederlage weniger das Team von Rot Weiß Speyer. Trotzdem haben sich unsere Jungs an diesem Tag sehr gut verkauft, und 4 von 6 Spielen bei einem Torverhältnis von 14:5 gewonnen. Allein ein kleiner Durchhänger im mittleren Turnierverlauf kostete am Ende die Tabellenführung. Nachdem die anfängliche Leichtfüßigkeit mit 2 Kantersiegen im dritten Spiel auf einmal verloren war, verließen wir gegen die bis dahin sieglose SG Böhl/Iggelheim, wenn auch etwas unglücklich, den Platz als Verlierer. Auch das Rückspiel, Spiel Nr.4 an diesem Tag gegen Rot Weiß Speyer wurde verloren. Die Minikrise wurde mit 2 Siegen in den letzten beiden Spielen gegen VFL Neustadt und dem Revanche-Sieg gegen die SG Böhl/Iggelheim vergessen gemacht.

Positiv hervorzuheben ist Kenan Yildirim der mit 7 Treffern die Hälfte aller erzielten Tore geschossent hat. Außer Torhüter Simon Feltes konnten sich alle restlichen Spieler mit einem Treffer in die Torschützenliste eintragen

Folgender Spieler waren im Einsatz:

Simon Feltes – Mohamed Safie, Marvin Bergner, Niklas Scherrer, Marcel Höschle, Kamil Makowski, Till Faulhaber, Kaan Yazgan, Kenan Yildirim

Alle Spiele im Überblick:

SV RW Seebach – RW Speyer                  3:0
VFL Neustadt – SV RW Seebach             0:6
SG Böhl/Iggelheim – SV RW Seebach    2:0
RW Speyer – SV RW Seebach                  3:1
SV RW Seebach – VFL Neustadt             3:0
SV RW Seebach – SG Böhl/Iggelheim    1:0

Abschlusstabelle:

  1. RW Speyer
  2. SV RW Seebach
  3. SG Böhl/Iggelheim
  4. VFL Neustadt

 

Montag, 14 Januar, 2019||

Lucas de Sousa mit Ehrenamtspreis ausgezeichnet

Der E-Jugendtrainer des SV Rot Weiss Seebach Lucas de Sousa, wurde mit dem Ehrenamtpreis des Fussballkreises Rhein-Mittelhaardt ausgezeichnet.

„Fußball ist mehr als ein 1:0“, lautet ein Motto des Deutschen Fußballbundes. Danach handelte am 24. Oktober Lucas de Sousa, Juniorentrainer des SV Rot-Weiss Seebach, beim E-Junioren-Kreisligaspiel der von ihm betreuten E 2 gegen TuS Diedesfeld II. Deshalb wurde er nun mit dem Ehrenamtspreis des Fußballkreises Rhein-Mittelhaardt ausgezeichnet.Die Diedesfelder E 2 ist eine besondere Mannschaft, denn in ihr spielen nur Mädchen. Da es eigene Spielklassen für Fußballerinnen erst ab den C-Junioren aufwärts gibt, müssen die jungen Diedesfelderinnen regelmäßig gegen Jungen antreten. In den Spielen der E-Junioren-Qualifikationsgruppe F waren sie meist chancenlos. In den ersten drei Punktspielen mussten sie jeweils 14 Gegentore hinnehmen. Die Mannschaft von TuS-Trainerin Sabrina Rudolph verlor außerdem beim JFV Mittelhaardt mit 0:20 und beim FC 23 Hambach mit 1:21. Aber es gab auch einen einzigen Sieg, ein 1:0 gegen das Team vom TuS Maikammer. Am 24. Oktober fuhren die Diedesfelder Mädchen nun zum Auswärtsspiel nach Seebach. „Ich habe meinen Jungs vor dem Spiel gesagt, sie sollen die Mädels respektvoll behandeln. Leider wurde dies nicht von allen Gegnern praktiziert“, blickt Lucas de Sousa zurück. Natürlich hätten seine Spieler anschließend wie Jungs gespielt und 10:1 gewonnen. „Die Diedesfelderinnen taten mir danach leid, deshalb habe ich sie nach dem Spiel zum Essen eingeladen“, erzählt der Seebacher Trainer. Für diese Geste erhielt er den Ehrenamtspreis für den Monat Oktober 2018. Denn wie auch auf der Urkunde, die er erhalten hat, zu lesen ist: „Großer Sport lebt von kleinen Gesten.“

Ferit Isufaj, der die Ehrung de Sousas in seiner Funktion als Ehrenamtsbeauftragter des Fußballkreises vornahm, ließ die Karriere des Trainers Revue passieren. „Er begann selbst bei den Seebacher E-Junioren mit dem Fußball – zunächst als Torwart. Doch wurde er zum Feldspieler umfunktioniert und blieb dem SV Rot-Weiss als solcher bis zu den B-Junioren treu, bevor er zu den A-Junioren des TSV Königsbach wechselte“, informierte Isufaj. „Das ist der einzige Makel in seiner Laufbahn“, warf Seebachs Vorsitzender Volker Werkle lachend ein. Danach kehrte de Sousa ins Meisterwasental zurück und trainiert dort seit 2016 die E-Junioren. „Ein solches Verhalten, wie es Luca de Sousa nach dem Spiel gegen Diedesfeld gezeigt hat, habe ich bisher nicht erlebt“, lobte Isufaj.

Werkle äußerte sich insbesondere zum Charakter des 22 Jahre alten Kochs sehr positiv. „Luca ist zuverlässig, gewissenhaft und äußerst teamfähig. Wegen seiner ausgeprägten Sozialkompetenz, insbesondere im Umgang mit jungen Spielern, wird er von seinen Kollegen geschätzt“, ließ der Seebacher Vereinschef wissen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:

Ausgabe: Die Rheinpfalz Bad Dürkheimer Zeitung – Nr. 295
Datum:    Donnerstag, den 20.Dezember 2018
Seite:        18

 

 

Donnerstag, 20 Dezember, 2018||

Weihnachtsgrüße

 

Der Vorstand und die Jugendleitung dankt allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Betreuern, Spieler-Eltern, ehrenamtlichen Helfern, Gönnern und Sponsoren des Vereins für die geleistete Arbeit und die Unterstützung  jeglicher Art im Jahr 2018.

Wir wünschen allen eine erholsame Zeit, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten Start in das neue Jahr.

Vor allem Gesundheit und viele Siege für unsere aktiven Spieler und Mannschaften …

Im  Namen des gesamten Vorstandes und der Jugendleitung des SV Rot Weiss Seebach.

Mittwoch, 19 Dezember, 2018||

E-Jugend am Samstag Einlaufkinder beim 1.FC Kaiserlautern

Am Samstag waren zwölf Seebacher Kicker aus der E-Jugend Einlaufkinder beim Heimspiel des 1.FC Kaiserlautern gegen die Würzburger Kickers. Ermöglicht wurde dieses tolle Erlebnis durch den Gewinn einer Nils-Nager Verlosung der RHEINPFALZ.
Die Betreuerin unserer E-Jugend Annika Ladinek wurde auf diese Verlosung über die Nils-Nager FACEBOOK Seite aufmerksam, und organisierte die Teilnahme. Unterstützt wurde sie bei der Betreunung und Organisation vor Ort von Michaela Glaser.

Die Aufregeung war schon beim Anziehen der von RHEINPFALZ gestifteten Trikots groß, denn nur wenige Meter entfernt machten sich die Profifussballer beider Mannschaften fertig. Unsere Seebacher Jungs begleiteten beim Einlaufen die Spieler der Würzburger Kickers, sowie einen Schiedsrichter Assistenten auf den heiligen Rasen des ruhmreichen Fritz Walter Stadions.

Ein weiteres Highlight war der Besuch des verletzten FCK Profis Jan Löhmannsröben, der zu einem Kurzbesuch inklusive Autogrammkarten und Gruppenfoto zur Verfügung stand.

Für alle Beteiligten wird der Tag auch ohne Tore unvergesslich bleiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto Quelle:

Ausgabe: Die Rheinpfalz Bad Dürkheimer Zeitung – Nr.: 286
Datum: Montag, den 10. Dezember 2018
Seite: 21

 

 

Montag, 10 Dezember, 2018||

C-Jugend 15.Spieltag: SV RW Seebach – TSV 1899 Königsbach

RW Seebach : TSV 1899 Königsbach 0:3 (0:2)

Spielbericht:

Im letzten Spiel vor der Winterpause gegen die an dritter Stelle stehenden Gäste aus Königsbach, war für Rot-Weiss Seebach nichts zu holen. Von Beginn an hatte Königsbach mehr Spielanteile und Seebach ließ sich in die eigene Hälfte drücken.Die Abwehr agierte gut, abgewehrte Bälle konnten aber im Mittelfeld nicht behauptet werden. Postwendend kamen die Bälle zurück und mussten erneut verteidigt werden. Entlastung gab es nur wenig, da allzu oft die Mittelfeldspieler nicht mit aufrückten und der einzige Stürmer allein gelassen wurde. So gingen die Gäste in der 13. Minuten in Führung und erzielten in der 24. Minute das zweite Tor.

Pausenstand 0:2

Nach dem Wechsel ging es unverändert weiter und das Spiel von Seebach blieb unter Ihren Möglichkeiten. Königsbach erhöhte noch zum 0:3 Endstand.
Negativer Höhepunkt der Partie war dann der Aussetzer zweier Spieler mit Tätlichkeiten untereinander. Bei Seebach musste Hubert Achterfeld und von der Gästemannschaft die Nummer 7 mit glatt ROT den Platz verlassen.

Eine weitere Niederlage, die uns immer tiefer im Abstiegskampf festhält.


logo : logo
12 Aktuelle Platzierung 3
6 Aktuelle Punktzahl 31
15:39 Aktuelles Torverhältnis 40:16
N | N | U | N | N Aktueller Trend S | U | S | S | S
Jannik Kraus (6) Bester Torjäger (Tore) Giovanni Quagliata (1)

>> Spiel – Info (fussball.de)

Dienstag, 4 Dezember, 2018||

B-Jugend 15.Spieltag: 1.FC Rheinpfalz – SV RW Seebach

Spielbericht:

1.FC Rheinpfalz – SV RW Seebach 7:0 (2:0)

Die Heim-Mannschaft startete wie erwartet mit hohem Tempo in die Partie, agierte mit Ihren schnellen Außenspielern über die Flügel, und schaffte es immer wieder in die Räume hinter unsere Viererkette zu kommen. Dann wurde es vor unserm Tor gefährlich.

Nachdem Rheinpfalz die ersten 3 Einschußmöglichkeiten aussließ, hatten wir die beste Phase des Spiels und konnten ca. 30Minuten gut dagegenhalten. In dieser Phase des Spieles erspielte sich Rheinpfalz kaum Torchancen, und wir hatten durch Joshua Kieburg und Philipp Petroski, als beide alleine vor dem Gästekeeper auftauchten,2 gute Chancen ein Tor zu erzielen.
Ein Doppelschlag in der Schlussphase der esten Halbzeit brachte die 2:0 Pausenführung für die Heim-Mannschaft.

Nach der Pause, war mit einem frühen weiteren Doppelschlag die Partie entscheiden, und sowohl die Motivation und die Kräfte ließen zusehendst nach. Absofort kamen wir immer schlechter in die Zweikämpfe, Rheinpfalz hatte jetzt keine Mühe das Ergebnis in regelmäßigen Abständen auf 7:0 zu erhöhen. Wobei hier durch individuelle Fehler von uns, der Gegner zum Toreschießen mitunter eingeladen wurde. Torhüter Tom Nicklis konnte sich mehrfach auszeichnen, und hat bis zum Abpfiff sein bestes gegeben um weitere Gegentore zu verhindern.

MMn ist das Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen, da wir lange Zeit gut mitgehalten haben, in der 2. Halbzeit uns dann aber einfach die Kraft ausgegangen ist.
Daran werden wir in der Winterpause arbeiten. In der Rückrunde haben wir 11 Spiele mit Final Charakter, bei denen wir noch einige Punkte holen müssen um den Abstieg zu verhindern.


>> Spiel – Info (fussball.de)




Vorbericht:

Am letzten Spieltag des Jahres 2018 müssen unsere Jungs auswärts beim Tabellenführer 1.FC Rheinpfalz antreten. In dieser Partie sind wir auf dem Papier der klare Außenseiter.
Rheinpfalz hat bisher nur eine Niederlage gegen die Verfolger vom FSV Offenbach kassiert und die restlichen Spiele nur Siege eingefahren. Der Gegener ist gesprickt mit hochtalentierten Einzelspielern, die Verbandsliga Erfahrung mitbringen. Wir werden versuchen mit mannschaftlicher Geschlossenheit, der individuellen Klasse der Heim-Mannschaft paroli zu bieten. Dazu wird eine große Laufbereitschaft gefordert sein. Ausschlaggebend wird auch sein, ob wir es taktisch schaffen die Räume klein zu halten um in die Zweikämpfe zu kommen. Die dann aber gewonnen werden müssen.

Die Trainingsbeteiligung war auch in dieser Woche wieder hervorragend, die Mannschaft muss am Samstag alles was in ihr steckt raushauen. Personell können wir wieder aus dem Vollen schöpfen, aktuell haben wir einen 17 Mann Kader nominiert. Nicht zur Verfügung stehen wird Batuhan Yigit, der sich im letzten Spiel eine Oberschenkelzerrung zugezogen hat. Marvin Bergner musste rankheitsbedingt die ganze Woche pausieren ist aber hoffentlich am Samtag im Kader. Ob es für die Startelf reicht entscheiden wir kuzfristig. Wenn der Gegner einen schlechten Tag erwischt, wir bereit sind “das Spiel unseres Lebens” zu machen, könnte sogar was zählbares rausspringen. Das wäre allerdings kein kleines sondern ein großes Fussball Wintermärchen. Da machen wir uns nichts vor und schätzen das realistisch ein. Der Matchplan allerdings steht auch für diese Partie, ob er wie im letzten Spiel aufgeht,wird sich zeigen.

Im Vordergrund steht wie wir uns in diesem schweren Spiel als Mannschaft gegen einen starken Gegner verkaufen, und nicht das Endergebnis. Wenn wir am Ende etwas positives aus dem Spiel rausziehen können, ist das Trainerteam zufrieden.


logo : logo
1 Aktuelle Platzierung 12
36 Aktuelle Punktzahl 9
70:15 Aktuelles Torverhältnis 27:52
N | S | S | S | S Aktueller Trend U | N | U | N | S
Domenic Koch (17) Bester Torjäger (Tore) Joshua Paul Kieburg (8)

>> Spiel – Info (fussball.de)

Montag, 3 Dezember, 2018||

A-Jugend 14.Spieltag: JSG Freinsheim/Weisenheim – SV RW Seebach

Spielbericht:

Seebachs A-Jugend erkämpft sich einen Punkt beim Derby in Weisenheim:

Unsere A-Jugendlichen mussten beim Derby auf Stammverteidiger Max Weber verzichten, traten aber sonst in Bestbesetzung zum Derby in Weisenheim an. Das Spiel war von vornherein sehr hochklassig und wurde bis zum Schluss hervorragend von Schiedsrichter Jens Schmidt geleitet. Nach dem ersten gegenseitigen Abtasten hatten die Seebacher großes Glück, als sich nach einem Abschlag von Denis Hummel die Abwehr der Freinsheimer selbst düpierte, und ausgerechnet der Ex-Seebacher Daniel Manß seinen eigenen Torwart überwand (18.).
Danach drehte Freinsheim ungemein auf, erspielte sich im Mittelfeld eine klare Überlegenheit und im Sturm immer mehr Chancen. Nach einer Glanzparade von Denis Hummel konnte der folgende Eckball nicht aus der Gefahrenzone gebracht werden, und der Freinsheimer Horwarth zog in der 31. Spielminute aus 17 Metern, für Denis Hummel unhaltbar, in die linke, untere Ecke zum 1:1 ab. Bis zur Halbzeit hielt die Drangphase der Freinsheimer dann noch an, aber das Unentschieden konnte zum Glück gehalten werden. In der 2. Halbzeit war das Spiel dann wieder durchaus ausgeglichen aber es gab kaum zwingende Torchancen. Das Spiel wurde von beiden Seiten sehr konzentriert und sehr körperbetont geführt, aber es war schön anzusehen, dass man sich nach Fouls auch mal entschuldigte, und die Partie insgesamt ungemein fair geführt wurde!
Letztlich war das Ergebnis sehr angemessen für den Spielverlauf und beide Mannschaften konnten mit sich zufrieden sein.Die Trainer Marcel Beck und Mathias Brodhag waren von der Leistung des Teams durchaus angetan, denn sie sahen schließlich auch ein sehr gutes A-Jugend-Landesligaspiel.
Ihr Wunsch für die restliche Saison, die erst im Februar 2019 weitergeht, ist demzufolge: weiter so, Jungs, und im nächsten Jahr in jedem Spiel dieses Engagement an den Tag legen!
Für Torjäger Robin Müller war es im Übrigen das (vorerst) letzte Spiel für die Seebacher, er wird zum JFV Ganerb wechseln: viel Erfolg beim neuen Verein und danke für alles, Robin!
Es spielten:
Denis Hummel – Arianit Kajtazi, Nils Wagner, Jonas Scherrer, Adrian Pawlowicz, Marc Weber (Tim Reiter), Fynn Dupont, Robin Schott,  Remi Jahnel (Robin Müller), Nils Köster und Bruno Ribeiro.




Vorbericht:

Seebachs A-Junioren sind heiß auf das Derby in Freinsheim!

Auch wenn es zuletzt für die Seebacher Landesligaelf gar nicht berauschend lief, sind derzeit alle Augen auf den Lokalgipfel in Freinsheim gerichtet. Dazu müssen die Trainer Marcel Beck und Mathias im Brodhag im Training nichts künstlich stimulieren, der Gegner ist bekannt, viele Spieler kennen sich persönlich aus Schule und Verein. Dieses Spiel zu gewinnen, ist eine Frage der Ehre, da werden Kräfte frei, die zuletzt nicht immer in aller Vehemenz aktiviert wurden, dies zeigte sich auch im Hinspiel, als Seebach das schon verloren geglaubte Spiel noch drehte und knapp gewann. Gewöhnlich sind die Siele gegen die Spielgemeinschaft aus Freinsheim rasant, kraftvoll und kampfbetont aber immer von großer Fairness und gegenseitigem Respekt betont. Freinsheim hat zuletzt einen echten Lauf gehabt und sich in der Tabelle mit Platz 6 direkt vor unsere Mannschaft geschoben. 3 Punkte im letzten Spiel vor der Winterpause wären ungemein wichtig für die Seebacher Jungs, die sonst noch weiter zurück zu fallen drohen, weil die Konkurrenz noch Spiele hat. Zuletzt war die Trainingssituation optimal, alle Spieler waren fit, und so müssen die beiden Trainer leider mal wieder dem einen oder anderen mitteilen, dass er nicht spielt aber selbstverständlich vor Ort seine Mannschaft unterstützen können wird.
Sicher dabei ist Bruno Ribeiro, der wendige und dribbelstarke Goalgetter der Rot-Weißen, mit 9 Treffern an Platz 4 der Torjägerliste, er besticht diese Saison durch sein einfallsreiches und variables Spiel, und dies nicht zuletzt deswegen, weil er kein Training ausfallen lässt und topp in Form ist! Bei den Trainingszeiten liegt auch der Nils Wagner ganz vorne, der Abwehrgarant, wird es den Freinsheimer Stürmern Janta und Eberle nicht leicht machen, sich in Szene zu setzen, denn er gibt keinen Zweikampf auf. Wagner ist jemand, der, wenn es sein muss, auch mal einen Spurt an der Seitenlinie durchzieht, wenn schon keiner mehr Kraft hat, sich auf den Beinen zu halten, schier unerschöpfliche Moral zeichnet ihn aus. Unermüdlich treibt auch Kapitän Arianit Kajtazi sein Team nach vorne, Ausreden seiner Mitspieler lässt er nicht gelten und kann dies auch deutlich zum Ausdruck bringen, er ist der Leader der Mannschaft und übernimmt immer Verantwortung, mit immerhin 4 Toren als Abwehrspieler, davon 3 Elfer, zeigt er dabei auch Abschlussstärke. Mittelfeldstratege Fynn Dupont kann ein Spiel lesen und die richtigen Impulse geben, er ist der geborene 6er, weil er enorme Zweikampfstärke besitzt und seine Spielübersicht jederzeit gegeben ist, seine Pässe in die Spitze sind wie giftige Pfeile für den Gegner. Herausragende Passgenauigkeit ist auch die Stärke von Rémi Jahnel, wenn Dupont und Jahnel die Mitte gut ausfüllen und ihr schnelles Kurzpassspiel inszenieren, wird jede generische Hintermannschaft anfällig, und die Räume für die schnellen Angreifer Irakli Bakuradze, Bruno Ribeiro und „Turbo“ Nils Köster werden frei. Marc Weber ist auch wieder dabei und wird gegen seinen alten Verein an vorderster Stelle zeigen wollen, welche tolle Entwicklung er in Seebach gemacht hat, er wird sich geradezu zerreißen in dem Spiel, und dies wie immer in seiner ihn auszeichnenden, geradezu vornehmen Fairness.

Diese Seebacher A-Jugend besitzt enorme Talente, hat großes spielerisches Potential und müsste eigentlich ganz weit oben in der Tabelle stehen, aber nicht immer sind alle wirklich bereit, wirklich alles in die Waagschale zu werfen, lassen sich von der Härte des Gegners einschüchtern und schreiben manches Spiel einfach zu früh ab, was Trainer Beck, der immer an seine Mannen glaubt, mitunter zur Weißglut an der Seitenlinie treibt, Co-Trainer Matze Brodhag hat daher immer ein paar beruhigende Sprüche auf Lager. Wenn es die Mannschaft schafft, sich mal wieder vollends konzentriert in das Spiel hineinzubegeben, aktiv ihr Spiel zu machen und nicht gleich aufzustecken, weil Fehler passieren, dann wird es auch Erfolgserlebnisse geben.

Der Tipp für das Spiel ist ein knapper Auswärtssieg mit 2:1 für die Seebacher, den sie sich mit großem Einsatz und viel Fleiß zu erkämpfen haben.
Angefeuert werden die Seebacher auch diesmal sicherlich wieder von zahlreichen Fans, die sich diesen Derbyklassiker in der Region nicht entgehen lassen wollen und sich auf ein hochklassiges Sportevent freuen!


logo : logo
5 Aktuelle Platzierung 6
19 Aktuelle Punktzahl 16
29:10 Aktuelles Torverhältnis 28:38
S | U | S | S | S Aktueller Trend N | S | S | N | N
Joshua Aaron Eberle (7) Bester Torjäger (Tore) Bruno Oliveira Ribeiro (9)

 

Montag, 3 Dezember, 2018||

B-Jugend 14.Spieltag: SV RW Seebach – TSV 1899 Königsbach/JSG Weinstrasse

SV RW Seebach – TSV 1899 Königsbach/JSG Weinstrasse 7:1 (5:1)

Spielbericht:

Unter der Woche wurde die Mannschaft zum Krisengespräch vom Jugendleiter einbestellt, und in die Verantwortung genommen. Die Mannschaft signalisierte mit einer Anwesenheit von 17 Spielern (20 Mannkader) dass sie bereit ist, alles zu geben um den “Bock nochmal umzustoßen”. Nachdem 12 Mannkader in Friesenheim standen am Samstag 17 Spieler zur Verfügung.

Der Matchplan mit Sebstvertrauen, fairer Aggresivität aus einer sicheren Abwehr im 4-4-2 System nach Balleroberung schnell nach vorne zu spielen wurde von der gesamten Mannschaft mustergültig umgesetzt. Seebach kam von Beginn an gefährlich vor das Tor der Gäste, stand in der Abwehr sicher und überzeugte durch viel Ballbesitz. Nachdem die ersten Chancen nicht genutzt wurden, dauerte es bis zur 20. Minute als durch ein Pass hinter die Abwehr der Gäste, Philipp Petroski allein vor dem Torwart auftauchte und eiskalt ins kurze Eck vollstreckte. Seebach weiter hungrig, legte eine Minute später nach toller Kombination das 2:0 durch Tom Friebel nach. Ein Sonntagsschuss aus 18Metern, nach missglücktem Klärungsversuch von Mohamed Safie, brachte die JSG wieder auf 2:1 heran. Dieser stellte in der 26.Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß den 2 Tore Vorsprung wieder her. Die Heimmannschaft domierte weiter die Begegnung und erhöhte durch Joshua Kieburg (33.) und Philipp Petroski (43.) auf 5:1.
Gegen Ende der ersten Hälfte wurde es nochmal prenzlig im Seebacher Strafraum, aber durch etwas Glück und Geschick unseres Torhüters Simon Feltes konnte ein weiteres Gegentor verhindert werden.

In der 2.Halbzeit nahm Seebach das Tempo etwas raus, arbeitete weiterhin auch durch Auswechslungen bedingte Umstellungen, gut gegen den Ball. Lies somit keine echte Torchance der JSG zu und baute die Führung durch die Tore von dem an diesem Tag bestens aufgelegten Philipp Petroski (52.) und James Thomas (63.) auf 7:1 aus.

Unterm Strich ein auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg, der Sebstvertrauen für das nächste Auswärtsspiel beim Tabellenführer gibt.

Es spielten:
Simon Feltes – Batuhan Yigit (50. Jona), Mohamed Safie, Marvin Bergner, Luca Grünfelder – Tom Friebel (40. James Thomas), Erik Bickerich, Nicklas Scherrer (40. Maurice Fauth), Kenan Yildirim – Philipp Petroski (50. Till Faulhaber), Joshua Kieburg


logo : logo
12 Aktuelle Platzierung 9
9 Aktuelle Punktzahl 14
27:52 Aktuelles Torverhältnis 37:46
U | N | U | N | S Aktueller Trend N | S | U | N | N
Joshua Paul Kieburg (8) Bester Torjäger (Tore) Wiktor Sobieski (2)

>>Spiel – Info (fussball.de)

Montag, 26 November, 2018||